Elmshorn, Krückau-Vormstegen

stop

Auslober: Stadt Elmshorn
Projektart: Wettbewerb 3.Preis
BGF: 74.344 qm

Die Brüche zwischen groß und klein, alt und neu, Hafen und Stadt sind prägend für das Quartier und werden als Leitbild weiterentwickelt. Damit entstehen im innerstädtischen Bereich von Elmshorn Flächen zum Wohnen und Arbeiten, die mit der historischen Bausubstanz und dem Bezug zum Wasser eine unverwechselbare Identität und Atmosphäre erhalten.Neue Stadthäuser auf eigener Parzelle mit kleinem Garten bieten eine Alternative zu der weiteren Zersiedelung im Umland. Daneben stehen teilweise höhere, städtische Häuser mit Geschosswohnungen, die ihren Reiz aus der Nähe zum Wasser und dem Blick in die Landschaft beziehen. Dem Bedarf nach innerstädtischem Wohnungen in neuen Wohnformen mit, aber auch ohne Garten, wird besonders entgegen gekommen. Ein neuer Quartiersplatz bildet das Zentrum für Vormstegen und stellt das umgenutzte Kibeckhochhaus in die neue Sicht- und Wegeverbindung.