Berlin, Kindertagesstätte Elisabethkirchstraße

stop

Auslober: Bezirksamt Mitte, Abteilung Stadtentwicklung
Projektart: Wettbewerb 2007, 2.Preis
BGF: 859 qm

Die Schaffung einer öffentlichen Parkanlage westlich des Grundstücks stellt für den Kindergarten eine besondere Freiraumqualität dar. Die Ausrichtung des zweigeschossigen Anbaus folgt deshalb dem großzügigen Freiraum und nicht der Enge der südlich angrenzenden Brandwände. Neubau und Park werden so Teil des gesamten St. Elisabethensembles. Typologisch reagiert der Neubau bewusst auf den Bestand, um die Alte und die Neue Kindertagesstätte zusammenzuführen. Die schöne Ziegelhofmauer wird erhalten und in den Neubau integriert. Anstelle eines Hofes erhält der Neubau ein Atrium. Das Fassadenmaterial ist ein sandfarbener Vormauerziegel. Der Ziegel des Anbaus, der rote Ziegel der Brandwände und der sandfarbene Putz des Kirchenensembles werden so zu einer Einheit, bei der der Neubau dennoch einen eigenen Charakter zeigt.