In erster Reihe: „Palasthotel“ in Hamburg

Das ehemalige „Palasthotel“ von 1905 am Neuen Jungfernstieg 16 wurde zuletzt als Geschäftshaus genutzt. Vor dem Umbau zum Hotel vor über einhundert Jahren befand sich an dieser Stelle ein klassizistischer Vorgängerbau von Alexis de Chateauneuf. Das denkmalgeschützte Ensemble wird ab Juni 2009 kernsaniert. Dabei werden die Straßenfassaden weitgehend erhalten. Bis Mitte 2011 entstehen 6300 Quadratmeter hochwertige Büroflächen und attraktive Ladenflächen im Erdgeschoss. Die Rekonstruktion des Gebäudes versteht sich als Symbiose aus hanseatischer Tradition und zeitgemäßer moderner Architektur.