Hamburg, Medienhaus Rotherbaum

stop

Bauherr: Robert Vogel GmbH & Co. KG
Projektart: Wettbewerb 1990, 1. Preis
BGF: 15.000 qm + 10.000 qm Tiefgarage
Baukosten: 42,5 Mio EUR
Bauzeit: 1992-94

Das Bürogebäude in Alsternähe, auf dem ehemaligen Grundstück der alteingesessenen Hamburger Familie Fontenay, wird von der Werbeagentur Lintas-Deutschland genutzt, ist jedoch dank drei etwa gleichwertiger Eingänge teilbar. Vier Baukörper formulieren den Übergang von der lockeren Bebauung der "Moorweide" zur blockartigen Bebauung Harvestehudes. Durch Verschwenken des südlichen Baukörpers wird dieser den Raumkanten der "Moorweide" zugeordnet. Der mit einem Staffelgeschoss unter auskragendem Flugdach höhere nördliche Baukörper nimmt die Blockstrukturen Harvestehudes auf. Die Auflösung des südlichen Gebäudeflügels nimmt Rücksicht auf die Einzelbebauung der "Kleinen Fontenay". Der Turm wirkt als Gelenk der verschwenkten Gebäudefluchten und betont den zentralen Haupteingang mit Empfang und repräsentativem Treppenhaus in der Rotunde. Über dem transparent verglasten Treppenturm befindet sich ein Tagungsraum, der einen weiten Rundblick über die Außenalster und die Hamburger Dachlandschaft bietet. Das mit Naturstein verkleidete Gebäude steht in der Tradition der hellen Kontorhäuser nordischer Küstenstädte.