Hamburg, Seniorenwohnen und Kita Kapernaum

stop

Bauherr: Hanseatische Baukonzept, Hamburg Team
Projektart: Direktauftrag
WoFl: ca. 7.200 qm
Bauantrag 2006

Die Kapernaumkirche an der Sievekingsallee ist als Kirche aufgegeben worden. Für eine neue Nutzung wurde ein Gesamtkonzept entwickelt, welches duch eine Neubebauung die vorhandene Einrichtung auf dem Grundstück ersetzt. Aufden freiwerdenden Flächen des Grundstückes sind, neben der Kita, als neue Nutzungen Wohnen, betreutes Wohnen und Altenpflege vorgesehen. Damit wird der sozialen Ausrichtung der ursprünglichen Nutzung entsprochen und es entstehen Ergänzungen zu dem vorhandenen Wohngebiet. Mit der dichteren Neubebauung des Grundstückes wird der Erhalt der von Otto Kindt geplanten Kirche gesichert und es entsteht ein neues, belebtes Quartier.
Die Bebauung für die Seniorenwohnungen sieht eine zweihüftige Anlage mit einer mittigen Erschließungszone vor. Diese Zweiteilung prägt die äußere Gestalt wie ein festes "Standbein" nach außen und ein lockeres "Spielbein" zum inneren Hof. Im Inneren entstehen Aufweitungen in den Flurzonen, die kleine Nachbarschaften der Bewohner bilden.