Wolfsburg, Berufsbildende Schulen I

stop

Auslober: Stadt Wolfsburg, Abteilung Hochbau
Projektart: Wettbewerb 2012 mit TOPOS, 4. Preis

NF: 1.835 qm (Neubau)

Die Erweiterung der Berufsbildenden Schulen I in Wolfsburg ist eine Weiterentwicklung des bestehenden Gebäudeensembles aus den 60er Jahren. Die für Wolfsburg typische Moderne dieser Zeit wird in einem großen Haus neu interpretiert. Neben dem eigentlichen Schulcharakter soll der Entwurf auch die Atmosphäre eines modernen Verwaltungsgebäudes ausstrahlen und damit den beruflichen und kaufmännischen Bezug der Schule zum Ausdruck bringen.

Der fünfgeschossige Erweiterungsbau erhält im Erdgeschoss einen zentralen und transparenten Eingangsbereich mit zweigeschossiger Eingangshalle. Ein z-förmiger „Skywalk“ im zweiten und dritten Obergeschoss ist als großzügiger Aufenthaltsbereich geplant. Er bildet den Fokus zwischen Alt- und Neubau sowie zwischen Stadtplatz und Schulhof.