Unterrather Strasse, Düsseldorf

Aufgrund zu hoher Sanierungskosten muss der markante 1920er Jahre Ziegelbau Unterrather Straasse 27-41 in Düsseldorf durch einen Neubau ersetzt werden. Ziel unserer Planung war die Neuformulierung des Ensembles unter Beibehaltung der Giebel. Der Entwurf entwickelt sich aus dem Thema der historischen Staffelgiebel. Das Staffeln der Giebel wird zu einer gestaffelten Dachlandschaft konsequent weiterentwickelt. Die wesentlichen Merkmale des historischen Gebäudevolumens mit seinen Erkern, Gauben, Vor- und Rücksprüngen, Gesimsen und Rundungen werden auf den Neubau übertragen und in eine kubische Sprache übersetzt. Der zeitgenössischen Rekonstruktion des straßenseitigen Gebäuderiegels folgt eine behutsame Verdichtung im Hofbereich. Der Bestandsersatz umfasst insgesamt 79 Wohnungen. Ausloberin des im Februar 2013 entschiedenen zweiphasigen Gutachterverfahrens war die Wohnungsgenossenschaft Düsseldorf-Ost eG.